START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH

Faltenbehandlung

Falten entstehen mit zunehmendem Alter. Wir unterscheiden dabei zwischen intrinischer Hautalterung, die entsprechend der genetischen Veranlagung bei jedem Menschen auftritt und extrinischer Hautalterung, die durch Umwelteinflüsse wie Sonneneinwirkung, Tabakgenuss oder auch Stress hervorgerufen wird und den mimischen Falten.

Je nach Ausprägung der Falten stehen uns unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

Botulinumtoxin

Mimikfalten lassen sich mit Botulinumtoxin sehr gut behandeln. Botulinumtoxin ist ein von Bakterien erzeugter Eiweißstoff, durch dessen Einsatz sich diejenigen Muskeln entspannen, die Falten verursachen. Durch eine individuell abgestimmte Kombination verschiedener Verfahren können auch bei tieferen Falten überzeugende Ergebnisse erreicht werden.

Filler

Filler dienen zum Auffüllen von Falten. Wir verwenden dafür hauptsächlich Hyaloronsäure-Präparate, die in verschiedenen Vernetzungsgraden und Konzentrationen für alle Faltentiefen sowie zum Volumenaufbau (z.B. Wangenknochen) und Lippenaugmentation zur Verfügung stehen.

Fadenlifting

Eine neue Mehode mit speziell entwickelten Fäden die vollständig durch den Körper abgebaut werden. Eine effektive, schnelle und fast schmerzfreie Lifting-Methode zur Anhebung der Wangen, Glättung der Nasolabialfalte und anderer Partien.

Mesotherapie

Bei der Mesotherapie werden Wirkstoffe durch spezielle Injektionstechniken in unterschiedliche Hautschichten gebracht.
Wir nutzen sie zur Faltenvorbeugung und Hautauffrischung mit unvernetzter Hyaloronsäure. Hyaloronsäure ist ein wichtiger Bestandteil unserer Haut und verleiht ihr ein natürliches und frisches Aussehen.

Faltenbehandlung mit Lasertherapie

Zur Faltenreduktion stehen uns moderne und hochwertige dermatologische Laser- sowie IPL-Systeme zur Verfügung.
IPL lässt sich auch zur Hautverjüngung, Faltenglättung, Hautstraffung und Porenverkleinerung einsetzen.

„Der Einsatz von Botulinumtoxin erfordert langjährige Erfahrung, denn es geht darum, die Mimik zu erhalten und nicht, die Gesichtszüge erstarren zu lassen“
– Elisabeth Schuhmachers